Steinzeit - Über die Alpen wie Ötzi
 
  Der sensationelle Fund von „Ötzi“ im Jahr 1991 hat viele offene Fragen der Forscher über das Leben in der Jungsteinzeit beantwortet – aber auch viele neue geboren. Was hatte Ötzi hier oben, in dieser menschenfeindlichen Bergwelt in einer Höhe von über 3.000 Metern zu suchen?

Zwei Männer wollen zu Fuß über die Alpen: Von Bregenz bis nach Bozen in Südtirol – in der von Archäologen rekonstruierten Kleidung und mit der Ausrüstung von „Ötzi“, dem legendären „Mann aus dem Eis“. Unterwegs sollen sie steinzeitlich leben, von der Ernährung bis zur Übernachtung im Freien. Auf ihrem Weg kommen sie an steinzeitlichen Jägerlagern vorbei und an 8.000 Jahre alten Feuersteinbergwerken, aus denen unsere Vorfahren das „Gold der Steinzeit“, rasiermesserscharfe Klingen und Pfeilspitzen, gegraben haben. Sie müssen hinauf zum 3.200 Meter hohen Tisenjoch, das Schauplatz des immer noch rätselhaften Todes von Ötzi war.