Einzigartiger Everest
 
  Mit 8850 Metern ist der Mount Everst im Himalaja der höchste Berg der Welt. Erstmals bestiegen wurde er von dem Neuseeländer Enmund Hillary und dem Sherpa Tenzing Norgay am 29. Mai 1953. Im Jahr 1963 bezwangen die ersten Amerikaner den Mount Everest, unter ihnen der ständige NATIONAL GRAPHIC-Mitarbeiter Barry Bishop. 2002 folgten die Söhne Tenzings und Bishops den Spuren ihrer Väter. Entstanden ist eine einzigartige Dokumentation über den Everest einst und jetzt, über die veränderten Formen des Bergsteigens sowie nicht zuletzt eine Huldigung an die Sherpas, ohne die die Bergbesteigungen nicht möglich gewesen wären, die aber vom Ruhm kaum profitiert haben. Der eindrucksvolle Film zeigt ein halbes Jahrhundert Mount-Everest-Geschichte.