Hitlers Reichskanzlei in Berchtesgaden
 
  …Nicht nur Berlin, auch der Obersalzberg sollte Zentrum der Macht werden. Während längerer Anwesenheit Hitlers sollten von Berchtesgaden aus sämtliche Regierungsgeschäfte erledigt werden. Der Film bringt erstmals Außen- wie Innenaufnahmen des Komplexes. Das Arbeitszimmer des »Führers« und Teile der Wohnung des Chefs der Reichskanzlei sind nahezu vollständig erhalten. Im Jahre 1943 wurde mit dem Ausbau der Luftschutzräume am Obersalzberg und der Reichskanzlei begonnen. In den unterirdischen Räumen der geheimnisvollen über 600 Meter langen Bunkeranlage 40 Meter unter der Erde scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. In den letzten Tagen des III. Reiches wird Berchtesgaden neben der Reichshauptstadt Berlin Schauplatz einer »Götterdämmerung«.